Aktuelles und Events Unsere Gemeinde Politik und Verwaltung Bildung Bürgerservice Gesundheit Downloads Vereine Online-Formulare Gastronomie Betriebe Freizeit und Sport Europäische Union familienfreundlichegemeinde Handy-Signatur Links Hrvatski

Gemeindewappen

Das Wappen von Baumgarten - Pajngrt
Beschreibung: Im silbernen Schild auf grünem Schildfuß ein grüner Apfelbaum mit sieben rot-goldenen Früchten, davor ein roter Zaun. Das Wappen ist ein „sprechendes Wappen“ und zeigt den „Baum im Garten“, also „Baumgarten“.

Grundlage für das Wappenbild sind die bisher verwendeten Gemeindesiegel mit dem redenden Symbol „Laubbaum im Garten“ von 1774, 1850, 1876, 1902, 1929 und 1991 (vgl. Allg.Landestopographie des Burgenlandes 3.Band, Der Verwaltungsbezirk Mattersburg, 2.Teil, Eisenstadt 1993, S.91 u. Taf.182. - Z.Horváth, A jobbágyvilág alkonya Sopron megyében. Budapest 1976, S.214f u. Taf.31/14. - Archiv der Gemeinde Baumgarten).
Der Apfelbaum wurde gewählt, weil ein „Laubbaum im Garten“ eine Kulturpflanze, einen Obstbaum, nahelegt. Laut Obstbaumzählung 1938 gab es in Baumgarten 7.227 Obstbäume, darunter 1.214 Apfelbäume.
Die sieben rot-goldenen Äpfel am Baum sollen die Fruchtbarkeit des Bodens von Baumgarten symbolisieren.
Der Zaun steht wie der Apfelbaum am Schildfuß und hat links und rechts des Baumstammes je vier oben zugespitzte Latten. Diese Spitzen sollen die ehemalige Wehrhaftigkeit des Ortes darstellen. Die mittelalterliche Burg Baumgarten (urk. 1289, 1342, 1392, 1412, 1446, 1446, 1475) befand sich bei der Pfarrkirche im heutigen Ortsteil „Šapac“ - d.h. „Festung“, „Burg“.
(vgl. M. Meršic, Baumgarten im Burgenland. Baumgarten 1963, S.11 ff.)

Metall und Farben:
Von den überlieferten Gemeindesiegeln lassen sich keine Farben ableiten. Aus naheliegenden Gründen wurde für Apfelbaum und Schildfuß die Farbe „Grün“ gewählt. Der silberne Grund und die Farbe „Rot“ für den Zaun wurden dem Wappen eines der bedeutendsten Grundherrn von Baumgarten, Ulrich von Grafeneck, das eine silberne Raute auf rotem Grund zeigt (vgl. Allg.Landestopographie, a.a.O. Taf.190), entnommen. Ulrich von Grafeneck baute im 15. Jahrhundert die Burg Baumgarten aus und stiftete 1475 das Kloster (Paulinerkloster, später Einsiedelei, eines der bekanntesten Sakralbauwerke des Bezirkes Mattersburg, Wahrzeichen des Ortes Baumgarten, Wallfahrt am 14.September). Grafeneck dürfte 1476 sogar kurzfristig sein Münzrecht in Baumgarten ausgeübt haben (vgl. A. Pohl, Die Grenzlandprägung. Graz 1972, S.123).
Die rot-goldenen Äpfel am Baum entsprechen den Landesfarben des Burgenlandes.
Die Farben der Gemeinde Baumgarten sind übrigens rot-grün.

Gemeindewappen Baumgarten

Gemeindewappen